Hurra, wir bekommen ein Baby!

04. März 2012

Wer das Glück hat, dass der Schwangerschaftstest positiv ausfiel, für den beginnen ganz besondere Monate. Sicherlich sind die ersten Wochen der Schwangerschaft bei vielen Frauen durch Müdigkeit und Übelkeit geprägt, doch die Freude auf das Baby wird im Allgemeinen überwiegen. Dann beginnt eine Zeit der Planungen und Vorbereitungen, damit alles für den Empfang des neuen kleinen Wesens bereit ist, wenn der Geburtstermin naht.

Das Kinderzimmer will vorgerichtet werden, die werdenden Eltern benötigen das Bett, eine Wickelkommode und einen Kleiderschrank für das Kinderzimmer. Auch an einen gemütlichen Sessel sollte man denken, falls man einmal in der Nacht bei dem Baby sitzen muss. Eine Babywanne und alle möglichen Babysachen werden genauso benötigt wie die entsprechende Kosmetik und ein wenig Spielzeug. Nicht zu vergessen, der Kinderwagen! Es gibt die Kinderwagen in vielen Ausführungen, manche sind als Kombiwagen so konstruiert, dass sie auch später als Sportwagen dienen können, manchmal muss der Aufsatz lediglich ausgetauscht werden. Ein alter Aberglaube besagt, dass der Kinderwagen nicht vor dem Baby im Haus sein sollte. Nun, egal, wie abergläubig man ist, vielleicht kann der Wagen ja vorläufig bei den Großeltern auf das Baby warten. Man muss ja nichts beschreien, oder?

Da kommt schon eine ganze Menge an Anschaffungen auf ein junges Elternpaar zu, auch wenn man heute viel von Freunden oder Verwandten borgen kann und viele Babysachen auch als Geschenk mitgebracht werden. Für einige der Dinge, die man für sein Baby benötigt, will man ja auch lieber etwas Eigenes und Neues. Dennoch ist die Zeit der Schwangerschaft eine Zeit der Vorfreude auf das Baby, und man sollte sich die Ruhe gönnen, sich richtig mit der Schwangerschaft zu befassen, auf das Wachsen des Babys im Bauch zu achten und sich nicht nur abzuhetzen. Schnell ist die Zeit vorbei, und später will man sich gern daran erinnern.

Baby Baden

05. Oktober 2011

Babyausstattung für das Baden

Für viele Eltern ist es nicht so einfach ihr Baby zum erstenmal zu baden,sie haben Angst,etwas falsch zu machen. Aber keine Sorge, es gibt ganz einfache Tipps, wie Du Dein Baby problemlos das Badevergnügen genießen lassen kannst.

Checkliste für die richtige Badeausstattung:

- Badewanne oder Waschschüssel
- Badezusatz
- Waschlappen
- Handtuch
- Badethermometer
- Babyausstattung:
- frische Windel
- Pflegeprodukte
- Kleidung

Bevor Du Dein Baby badest, solltest Du Dir diese Dinge schon bereitlegen.

Die Größe Deines Babys ist entscheidend, wie viel Wasser Du verwendest, aber eine halbvolle Wanne oder Waschschüssel mit warmem Wasser, die Temperatur sollte bei 36 – 38 Grad liegen,da fühlt sich Dein Baby pudelwohl. Wer keinen Thermometer besitzt,kann die Temperatur auch mit der Innenseite seines Handgelenkes testen, wenn es sich für Dich angenehm anfühlt, dann stimmt die Badetemperatur.

Um Dein Baby sicher festzuhalten, achte bitte darauf, dass der Kopf auf Deinem linken Arm ruht. Mit der linken Hand greifst Du unter dem Körper des Babys durch und umfasst seinen linken Oberschenkel. So hast Du die rechte Hand frei, um Dein Baby richtig waschen zu können. Linkshänder machen es umgekehrt.

Nun kannst Du Dein Baby baden, halte es gut fest und achte immer darauf, dass das Gesicht über dem Wasser ist, damit es kein Wasser schlucken kann.

Wasche Deinem Baby zuerst das Gesicht, dann den Körper, also von oben nach unten, damit keine Keime, die sich im unteren Bereich befinden, ins Gesicht gelangen können. Lass Dein Baby dieses Planschvergnügen ruhig genießen. Die Gesamtdauer von 5 – 10 Minuten solltest Du nicht überschreiten, damit das Kleine nicht auskühlt. Anschließend trocknest Du Dein Baby gut ab, cremst es ein, legst ihm eine frische Windel an und ziehst es an.

Trolley für Kinder

21. November 2010

Auch Kinder wollen im Urlaub und auf Reisen ihr eigenes Gepäck mitnehmen. Da die Kleinen aber noch nicht so viel Platz brauchen wie die Großen und außerdem noch nicht so schwer tragen können, sind die Kinderkoffer meist kleiner und handlicher. Koffer gibt es in allen Größen und man findet sicher auch für die Kleinen ein passendes Modell. Hier lassen sich schöne bunte Begleiter finden, die kindgerecht gestaltet wurden. Im Urlaub haben die Kleinen so alles dabei und können ganz stolz schon ihr eigenes Gepäckstück mit sich führen.

Urlaub buchen und los

Urlaub ist heute für viele Menschen eine willkommene Abwechslung vom Alltag und sorgt für dringend benötigte Erholung und Ruhe. Es ist heute auch gar nicht mehr schwer, mit wenig Geld Urlaub zu machen. Günstiger Urlaub ist heute in fast allen Reisebüros und auch in vielen Online-Reiseportalen zu erhalten. Da lässt es sich dann günstig auf die nächste Insel fliegen oder man bleibt lieber im eigenen Land. Auch hier gibt es viele tolle Urlaubsmöglichkeiten. Mit Kindern muss man aber immer besonders planen, denn diese sollen sich vor Ort nicht langweilen. Außerdem ist auf eine kindgerechte Unterbringung am Ferienort zu achten. Auch campen und zelten macht den Kindern normalerweise viel Spaß. Es muss also nicht immer ein Luxushotel sein.

Das richtige Maß finden

Gerade Kinder wollen gerne immer ganz viele Sachen mit in den Urlaub nehmen. Da muss dann unbedingt noch das geliebte Stofftier mit und auch die anderen Spielsachen wollen nicht zu Hause bleiben. Doch gerade bei einer Flugreise ist das Gepäckgewicht begrenzt und auch im eigenen Auto kann man natürlich nicht alles mitnehmen. Hier heißt es, das richtige Maß zu finden. Mit Kindern lassen sich gut Kompromisse schließen. Hat das Kind seinen eigenen Koffer, dann kann es diesen vollpacken und muss selber entscheiden, was hinein soll und was nicht. Das geht mit ganz kleinen Kindern natürlich nicht. Hier sollten die Eltern schon noch helfend eingreifen.

Der perfekte Reisebegleiter

Auch für Kinder gibt es schon ganz unterschiedliche Koffer und Taschen. Im Prinzip sind diese nicht viel anders als solche für Erwachsene, nur eben im etwas kleineren Format. Beliebt ist hier nach wie vor auch der Trolley. Dieser kann dank seiner Rollen sehr einfach bewegt werden und muss nicht ständig getragen werden. So kommt man auch am Flughafen oder am Bahnhof immer schnell an sein Ziel. Trolleys für Kinder können bunt und aufregend sein und beispielsweise die Lieblingsfiguren der Kinder enthalten. So macht das Reisen Spaß und geht auch für die Kleinen ganz einfach.

gesunde Ernährung Schwangerschaft

06. September 2010

Nachfolgend ein paar Hinweise, die man beherzigen kann, um in der Schwangerschaft einer gesunden Ernährung nachzugehen. Das sind nur Tipps, keinesfalls das Non Plus Ultra oder irgendwelche Bestimmtheiten.

Im Allgemeinen gilt:

  • nicht für 2 Essen
  • Vollkornprodukte essen
  • wenig Süßes dafür viel Obst & Gemüse
  • frische Lebensmittel

Kommen wir nun zu einer Liste, die man beherzigen kann, um weitestgehend in der Schwangerschaft sich gesund zu ernähren:

Getränke: Wasser, Schorlen, Tee dafür kein Alkohol, keine Cola, keine Tonic-Lemon-Getränke

Milch: nur pasteurisierte Milchprodukte

Wurst: keine rohe Wurst (Salami, roher Schinken, Teewurst, etc)

Fleisch: kein rohes Fleisch (Gehacktes, Tartar, etc)

Fisch: kein roher Fisch, kein marinierter Fisch, kein rohgeräucherter Fisch

Käse: kein Rohmilchkäse oder Blauschimmelkäse; Käserinde wenn möglich abschneiden dafür sind verpackte Käse wie Feta,Parmesan oder Mozzarella oft bedenkenlos

Eier: vermeiden Sie Essen, welche aus rohen Eiern hergestellt sind

Obst: geschältes Obst reichlich zuführen

Gemüse: abgewaschenes Gemüse reichlich zuführen

Auch hier ist die Liste noch längst nicht zu Ende geschrieben aber wer sich an solche hilfreichen Tipps hält, sollte auch in der Schwangerschaft für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sorgen.

kindgerecht kindersicher

06. September 2010

Wir haben nun schon einiges ausgeführt, was Sie als Eltern als Erstausstattung für Ihr Kind bzw Baby benötigen, wobei die Liste beliebig erweiterbar sein dürfte, da es sich nur um das “Mindeste” handelt, was Sie im Vorfeld besorgen sollten.

Was natürlich auch ganz und garnicht vergessen werden sollte, mal von der Mindestausstattung abgesehen, ist, dass Ihre Wohnung, Ihr Haus, Ihr Garten, Ihr Grundstück kindgerecht und kindersicher sein muß.

Hier können Sie vorab schon viel bewerkstelligen, damit Sie, wenn Ihr Baby größer wird, nicht mehr alzuviel Nacharbeit haben.

Beachte daher: kindgerecht und kindersicher!

Ausstattung Mahlzeit

06. September 2010

Für die stillenden Mütter ist ganz klar, was deren Ausstattung ist. für die nicht stillenden Mütter, ist folgende Liste von nöten:

  • Milchflaschen mit Verschluss
  • Pre-Nahrung
  • Lätzchen
  • Milchpumpe/Sauger
  • Teeflasche/Wärmer
  • Wasserkocher
  • Sterilisiergerät

Das sollte das Nötigste für die Mahlzeiten sein, wobei die Liste natürlich jederzeit erweiterbar wäre.

Ausstattung Ausflug

27. August 2010

Für unterwegs bzw für einen der ersten Ausflüge sollten Sie nicht so, wie Sie es gewohnt sind, einfach losstürzen, sondern Sie müssen bedenken, dass Sie auch Ihr Baby dabei haben. Auch hier benötigen Sie ein Mindestmaß an Ausstattung, welche Sie immer dabei haben sollten:

  • Kinderwagen
  • Matratze für Kinderwagen
  • Babydecke
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz
  • im Auto Sonnenschutz an Scheiben sinnvoll
  • Wickeltasche samt Inhalt
  • Tragesack fürs Baby
  • Nahrung fürs Baby
  • Nahrung für die Eltern

Wenn Sie diese Dinge mitnehmen, kann schonmal nicht mehr so viel passieren, außer die unvorhersehbaren Dinge aber zumindest sind Sie auf der sicheren Seite, das es Ihrem Baby möglichst gut geht und Ihnen damit natürlich auch.

Ausstattung Mutter

27. August 2010

Ja, die lieben Frauen bzw Mütter…Ohne euch gäbe es keine Kinder. Aber auch ihr braucht eine kleine Mindestausstattung aber hier gehen ich nur auf das Mindeste ein, was da wäre:

  • Damenbinden
  • Stilleinlagen
  • Creme für die Brust
  • viele gute Nerven

Die Zeit, gerade in den ersten Tagen und Wochen ist hart aber auch unsere Eltern haben es mit uns geschafft. Ein gutes Heilmittel für die Brustwarzen soll Schwarztee sein, quasi einen Teebeutel aufgießen und auf die Brustwarze legen. Daneben hilft natürlich auch die in allen Apotheken erhältliche Brustwarzen-Creme. Zu guter letzt sind die Nerven natürlich auch gefragt. Sie haben es nicht leicht, denn ihr Kind fordert Sie tag und Nacht und Ihr Mann bzw Lebenspartner hat es auch mit Ihnen nicht leicht aber: Alles wird gut!

Erstausstattung Kinderzimmer

27. August 2010

Ja ja, das gute alte Kinderzimmer…wir kennen es alle sicher noch ganz gut, gerade als wir älter wurden aber soweit ist es noch nicht. Ersteinmal müssen Sie das nötigste in das Kinderzimmer für Ihr Baby investieren. Dazu gehört folgendes:

  • Wickelkommode
  • Wickelauflage für die Kommode
  • Kinderbett
  • ein Schaukelstuhl zum Stillen hat sich bewährt
  • ein weiterer Stuhl für Ihren Partner sollte auch nicht fehlen
  • Wickeleimer,wobei die verschließbaren sehr praktisch sind
  • ein Holzbrett mit Hacken zum Aufhänge diverser Dinge

Über die Wickelkommode kann man beispielsweise auch noch ein kleines Spielzeug, wie einen Vogel, aufhängen. So hat das Kind einen Bezugspunkt und läst sich dadurch leichter wickeln. An die Hacken des Brettes kann man ein Handtuch oder Moltontücher hängen. Der Stuhl für den Partner kann ganz praktisch sein, denn so haben Sie als stillende Mutter auch mal während der vielen Stunden, die Sie stillen, die Möglichkeit Ihren Partner in der Nähe zu haben. Natürlich gibt es noch einiges mehr, was man sich in das Kinderzimmer stellen kann aber für die Grundausstattung sollte dies ersteinmal genügen.

Erstausstattung Kleidung

27. August 2010

Sehr wichtig für Ihr Baby bzw Neugeborenes ist natürlich die Kleidung. Im Krankenhaus nach der Geburt bekommt man Kleidung vom Krankenhaus gestellt aber da braucht man noch nicht so viel in diesen 2-4 Tagen, die man in der Regeln nach der Geburt im Krankenhaus verbleibt. Danach wird es, also wenns nach Hause geht spannend. Widmen wir uns der nun der Kleidung:

  • Strampler
  • Bodys langarm und kurzarm
  • Pullis bzw Pullover
  • Strumpfhosen
  • Socken
  • Jacke bzw Jäckchen
  • Mütze

Zu beachten ist hier natürlich, dass Ihr Baby klein ist und daher sollten auch erstmal kleine Größen der aufgeführten Kleidung im Schrank vorrätig sein